Enddarmspiegelung (Proktoskopie)

Die Spiegelung des Darmausganges (Proktoskopie) dient der frühzeitigen Erkennung krankhafter Veränderungen im unteren Gastrointestinaltrakt und sollte durchgeführt werden bei:

  • Auflagerung und Beimengung von Blut im Stuhl,
  • Schmerzen bei der Darmentleerung,
  • Hämorrhoidalleiden und anderen Beschwerden im Bereich des Darmausganges.

Sie ermöglicht den Nachweis von:

  • Analfissuren
  • Analvenenthrombose
  • Schliessmuskelvorfall
  • Schliessmuskelschwäche (Inkontinenz)
  • Hämorrhoiden
  • Polypen.

Ihr Nutzen

Die Rekto-Proktoskopie ermöglicht die frühzeitige Erkennung krankhafter Veränderungen im unteren Magen-Darmtrakt, so dass eine Therapie rechtzeitig durchgeführt werden kann.